Foto: Jan van der Crabben

Nachhaltigkeit

 

Zu jedem Tisch wird ein Moorland-Klima-Zertifikat erworben. Diese Zertifikate sind Kohlenstoffzertifikate für die Wiedervernässung von stillgelegten Mooren. Sie leisten einen direkten Beitrag zur Renaturierung.  Für ein Klima-Zertifikat wird eine Reduktionsleistung von 1t CO² erbracht.

 

Informationen finden Sie unter:

www.moor-land.de

 

Für die Tischgestelle wird recyceltes Metall von naheliegenden Altmetallhändlern verwendet und regionale Dienstleistungen, wie die Metallverarbeitung und die Glasverarbeitung in Anspruch genommen. Durch kurze Lieferwege des verwendeten Materials (Pflanzen werden vor Ort kultiviert, Glaskörper und Metallgestelle werden in direkter Nachbarschaft angefertigt) wird die CO2 Bilanz gering gehalten. Weitere verwendete Materialien wie Holzplatten, die als Pufferzone zwischen Metall und Glas fungieren, werden ebenfalls regional bezogen.

 

Die Pflanzen werden eigens in unserem Studio vermehrt und kultiviert. Dafür wird unter anderem Torf verwendet um den Moorpflanzen ein geeignetes Substrat zu bieten. Da die Verwendung von Torf in vielen Punkten zu Recht kritisiert werden kann, arbeiten wir im Augenblick an einer vielversprechenden Methode um den Torf restlos ersetzen zu können. Der einzige Bestandteil des alternativen Substrates ist Torfmoos (Sphagnum) welches als lebendiges wachsendes Substrat agieren soll.